Nachdem die Vereinsmeisterschaften des TTV Mettingen letztes Jahr leider verschoben werden mussten, konnten die diesjährigen Vereinsmeisterschaften der Herren wie gewohnt am letzten Sonntag vor Heiligabend stattfinden.

Rund 20 Teilnehmer sind in die Tüötten-Halle gekommen, um den Besten unter sich zu auszumachen. Das waren zwar weniger Teilnehmer, als in den Jahren zuvor, wegen der aktuellen Corona Situation aber zu erwarten gewesen. Die Vereinsmeisterschaften fanden im Rahmen der aktuellen Coronaschutzverordnung des Landes NRW statt, u.a. unter der 2G-Regel.

Die Teilnehmer spielten zunächst in 4er-Gruppen Jeder gegen Jeden, ehe die Gruppenersten in einer K.O. Runde den Herren-A Vereinsmeister und die 3. und 4. Platzierten der Gruppen den Herren-B Vereinsmeister ausspielten.

In der Herren B-Klasse setzte sich im Finale Steffen Tegeder (3. Mannschaft) in fünf Sätzen gegen Dominik Wolken (4. Mannschaft) durch.

Auch in der Herren-A Klasse war es spannend. Nachdem bereits im Halbfinale nur noch Spieler aus der 1. Mannschaft vertreten waren, konnte man sich auf spannende und knappe Spiele freuen. In Halbfinale Nr. 1 gewann Ajinthan Arulsivanathan gegen Alexander Kelsch und im zweiten Halbfinale hatte Andre Schantin gegen Heiner Supprian die Oberhand. Das Finale war schließlich auch ein echter Nervenkrimi, bei dem Andre Schantin nach fünf Sätzen als Sieger und somit als neuer Vereinsmeister hervorging.

Die selben Spieler waren es auch, die in der Doppel-Konkurrenz den Vereinsmeister unter sich ausmachten. Hier war das Doppel Arulsivanathan/Schantin dem Doppel Supprian/Kelsch überlegen und sicherte sich den Vereinsmeistertitel im Herren-Doppel.

Neu war in diesem Jahr, dass einzelne Spiele teilweise live auf YouTube gestreamt wurden. Die Spiele sind auch weiterhin auf dem Kanal des TTV Mettingen zu finden, sodass sich jeder der möchte noch einmal die spannenden Spiele anschauen kann.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.